Lassen Sie sich begeistern vom Anmut einer Lacustre im Maßstab 1:5 ...

Dieses Modell der Original Schweizer "Lacustre" besticht auch im Maßstab 1:5 durch seine Eleganz und zeitlose Schönheit. Sämtliche Details wurden nach den Originalplänen von Henry Copponex ausgearbeitet, der die Yacht 1938 als Schweizer Antwort auf die 30iger Schärenkreuzer konstruierte. Heute sind ca. 250 Yachten dieser Klasse vorwiegend auf Schweizer- und Deutschen Seen zu bestaunen.

Auch härteste Regatten werden mit diesem Edelrenner (bis jetzt leider nur im Original) ausgetragen!
Das aus Edelhölzern gebaute Modell bietet schon durch seine Größe souveräne Segeleigenschaften. Im formverleimten Rumpf ist genügend Platz für ausgefeilte Segeltechnik. Da der Lacustre im Original nicht mit Baumfock gesegelt wird, bietet sich der Einbau der Genua- Winde hier besonders an.

Technische Daten:

Bauweise:

Der Rumpf wird 3-fach diagonal karweel in Mahagoni über präzise (CNC) gefräste Mallspanten gebaut. Die einzelnen Lagen aus 1,5mm starken Furnieren werden mit Epoxydharz verklebt. Langwierige Schleif- oder gar Spachtelarbeiten gibt es hier nicht.

Eine Beplankung aus "nicht Tropenhölzern" ist auf Wunsch erhältlich.

Das Deck besteht aus einer Lage Sperrholz mit darauf zu klebenden Decksplanken, die mit Sikaflex kalfatert und nur geölt werden. Alle anderen Holzteile werden mit Epoxydharz und UV- beständigen Bootslack mehrfach versiegelt.

Das Unterwasserschiff wird mit einer Epoxy-Graphitmischung versiegelt, die nur mit 800er Schleifpapier angeschliffen wird. Die Segel werden vom professionellen Segelmacher nach den Originalplänen gefertigt. Die verwendeten Beschläge sind kugelgelagert und seewasserbeständig (PeKaBe).

Bei entsprechender Nachfrage (siehe unter Kontakt) ist geplant, den Rumpf auch aus faserverstärktem Kunststoff zu bauen. Diese Option gibt es auch beim Original.

Natürlich bietet diese Rumpfschale auch eine fantastische Basis für eigene Yachtkreationen. Ob daraus ein Lacustre wird, oder ein gaffelgetakelter 2-Master bleibt dem zukünftigen Eigner überlassen. Schepp Modellbau steht jedenfalls auf Wunsch mit Rat, Tat und hochwertigen Produkten zur Seite.

Zu den Baukästen:

Die Baukästen enthalten sämtliches zum Bau erforderliches Material. Bauteile, die per Handarbeit nur mühsam und langwierig zu erstellen sind, sind bereits mittels CNC-Maschine vorgefertigt. Sämtliche Hölzer sind von ausgesuchter Qualität. Materialien wie Latexhandschuhe, Epoxydharz, Bootslack usw. können auf Wunsch geliefert werden.

Etwas ganz besonderes ist das Baukastensystem "Step by Step", bei dem nicht der gesamte Baukasten auf einmal gekauft werden muß, sondern immer nur soviel, wie die Freizeit und der Geldbeutel gerade hergibt. Auch Teile aus diesem System sind erhältlich.

Preise, Ausführungen und Liefermöglichkeiten auf Anfrage!